Im März 2017 wurden über 200 christliche Jungscharen aus dem Sportförderprogramm Jugend und Sport (J+S) ausgeschlossen. Die SEA kämpfte mit den betroffenen Verbänden erfolgreich für eine Anschlusslösung. Anfangs 2018 konnte der neue Dachverband «Ausbildung+/Formation+» (AF+) gegründet werden. Nun haben die ersten ausgeschlossenen Jungscharen wieder J+S  Lagersport-Trekking Sommerlager durchgeführt. Ein Beispiel ist die Jungschar aus Interlaken. Stefan Wenk berichtet direkt aus der Lagerküche:

 

In farbigen Mänteln und bewaffnet mit grossen Schildern flitzen 40 maskierte Kinder übers Gelände. Die Kinder der Jungschar aus Interlaken sind für eine Woche Superhelden. Wir verbringen ein J+S Lagersport-Trekking Lager im Ferienhaus Honegg in Süderen-Linden (BE). Passend zum Lagerthema geht die Post ab. Kreischend erfrischt sich die Gruppe «Heros» nach dem 3.5 km weiten Foto-OL im Jungschi-Pool. Gleich nebenan verschönert sich die Mädchengruppe «Simbas» mit Kunstfrisuren. Rund um das Lagerhaus sieht man fröhliche und vom Sport rot erhitzte Kindergesichter.

 

Unsere Leiterinnen und Leiter begleiten die Kinder mit viel Herzblut durch das Sommerlager. Sie sind gefragt, wenn während der Tageswanderung Kinder mit müden Beine motiviert werden müssen. Sie spielen mit energiegeladenen Jungs unermüdlich Fussball oder sitzen mit anderen Kindern am Tisch und quatschen über heisse Themen. Mit vollem Bauch waschen sie mit ihrer Gruppen die verschmutzten Teller ab oder klatschen und tanzen beim gemeinsamen Singen mit den Kindern um die Wette. In Gruppen vertiefen die Teilnehmenden, was sie über biblische Superhelden gehört haben. Denn Ruth, Gideon oder das Sklavenmädchen von Naaman sind für ihre Standhaftigkeit bekannt. Davon lassen sie sich inspirieren. Die hoch motivierten Leitenden schaffen mit diesem Sommerlager einen Ort, in dem junge Menschen ganzheitlich gefördert werden. Die Kinder sollen sich zu selbständigen Menschen entwickeln können. So wird den Schützlingen zugetraut, das Feuer fürs Abkochen im Wald selbst zu entfachen. Ältere Jungschärler werden in die Kunst des Biwakbaus eingeführt. Für die Kinder ein grossartiges Erlebnis, im selber gebauten Biwak in der freien Natur zu übernachten!

 

Damit die Jungschar wieder J+S Lager durchführen kann, haben wir den Jugendverein “LagerPlus” gegründet. Deswegen und dank dem neuen Dachverband AF+ können wir nun wieder von J+S profitieren. So lernen die Leitenden in J+S Leiterkursen wie Lager sicher, Lagersport kindergerecht und Lageraktivitäten kreativ durchgeführt werden können. Dort lernen wir auch, das geeignete Material adäquat einzusetzen. Denn von der Wolldecke bis zum Kochkessel stellt J+S hilfreiches Material zur Verfügung. Dank der Zusammenarbeit mit J+S erhalten wir zudem Subventionen des Bundes. Mittels dieser Unterstützung können Familien finanziell entlastet werden.

Mit AF+ wieder J+S Lager durchführen

Dank AF+ steht Jugend und Sport auch Gruppen mit einer christlichen Grundhaltung offen. Um wieder Lager mit J+S durchzuführen, müssen Jungscharen oder andere Jugendvereine drei einfache Schritte unternehmen:

1.    Einen lokalen Jugendverein gründen. AF+ erklärt euch gerne wie das geht.

2.    Mitglied bei AF+ werden (CHF 100.-/Jahr) und die Charta der christlichen Kinder und Jugendarbeit (CcKJ) unterzeichnen.

3.    Sich bei J+S als neue Organisation registrieren

Die Verantwortlichen von AF+ beraten interessierte Jungscharen gerne persönlich. Weitere Informationen und hilfreiche Dokumente finden sie auf der Homepage von AF+