Der diesjährige Newleaders-Kongress mit 300 Besuchern kam in einem neuen Kleid daher. «Hier bekommen Teams nicht nur Impulse, sondern vertiefen diese direkt und wenden sie auf ihre Arbeit an», bringt es Heiri Meier, Leiter Kongress, auf den Punkt.

 

Dadurch sei Newleaders einzigartig in der Schweizer Kongress-Landschaft. Wer an diesem Wochenende über den Chrischona-Campus streifte, sah denn auch viele Teams, die zusammen arbeiteten und sich mit ihrer Arbeit auseinandersetzen.

 

Michael Hein führte mit praktischen Beispielen aus Geschäftswelt, Familie und Gemeinde ins Thema «Teamkultur – gemeinsam einzigartig» ein. Dabei machte er klar, dass jedes Team seine eigene Teamkultur hat – und dadurch auch eine bestimmte Zielgruppe anspricht.

 

Der Teenie-Hauptleiter der Stami St. Gallen meinte: «Die Impulse von Michael haben so viele Punkte angestossen, dass wir den ganzen Nachmittag im Team an unserer Ausrichtung gearbeitet haben. Es war fantastisch.»

 

Neuausrichtung gelungen
60 teamspezifische Module wurden gebucht und weitere 30 standen am Kongress zur freien Verfügung. Dies ist für Josias Burgherr, den kreativen Schöpfer der neuen Struktur, ein erfreuliches Ergebnis.

 

Peter, der Jugenddiakon der Landeskirche Münchenbuchsee ist begeistert: «Das Newleaders-Team überrascht uns jedes Jahr mit neuen Impulsen. Mir ist es ein Anliegen, dass noch mehr Landeskirchen dieses Angebot kennen lernen.»