Rund 170 Leiterinnen und Leiter aus der Teenie- und Jugendarbeit der Schweizer Landes- und Freikirchen waren am vergangenen Wochenende Teil vom Teamkongress «Newleaders», der von kirchlichen Jugendverbänden und Organisationen wie der SEA-Jugendallianz getragen wird. Mit ihren Teamkollegen gestalteten sie ihre Retraite auf St. Chrischona, Bettingen. Jaël Binggeli (im Bild: dritte von links), Verantwortliche der Jugendallianz, leitete als Moderatorin durchs Programm. Der Teamkongress ermutigte dazu, gemeinsam in der Jüngerschaft vorwärtszugehen. 

 

Der Event stand unter dem Motto «Grow as we go» – damit sind die gelebte Jüngerschaft und das miteinander Unterwegssein gemeint. Gleich in der Startsession forderte Joel Gerber, jahu Biel, die Leitenden mit der im Titel genannten Frage heraus. Er zeigte die drei Grundsteine der Jüngerschaft – Glaubenserfahrung, Glaubenseinübung und Glaubensvermittlung – auf, denn «in der Jugendarbeit haben wir grosses Potenzial gemeinsam zu lernen, wie der Glaube gelebt werden kann». Die Breakfast-Celebration am Sonntagmorgen prägte Lisa Curiger, Leiterin Bereich Jugend bei Chrischona Schweiz. Sie ermutigte die Leitenden, dem Auftrag von Jesus eine neue Chance zu geben, ihr Herz zu berühren. Dass sie vom «Zuschauer» der Jüngerschaft in die «Spieler»-Position wechseln. Christof Inniger, Youth VFMG, inspirierte im Abschluss-Plenar, diese Jüngerschaft nun authentisch ins Miteinander umzusetzen. Sein Herzensanliegen war spürbar: «Keep it Simple». Jüngerschaft leben heisst, nach dem Lifestyle von Jesus mit Menschen unterwegs zu sein – echt, authentisch und ehrlich. 

 

Konkrete Schritte gemacht 

In Kombination mit den Plenarveranstaltungen konnte sich jedes Team sein Programm selbst zusammenstellen: Seminare zum Kongressthema und Module zu teamspezifischen Herausforderungen und Themen. Ausserdem konnten die Teams von individuellen Teamcoachingspielen, Coachings zur Zusammenarbeit im Team oder aktuellen Fragen der Arbeit profitieren. «Das Newleaders ist für unser Team immer wieder ein Ort, wo wir als Team konkrete Schritte machen und uns in der Gestaltung unserer Jugendarbeit weiterentwickeln», sagte Peter Schmid, Teamleiter der evangelischen Landeskirche Herzogenbuchsee. 

 

Das Kernteam vom Newleaders blickt trotz spürbaren Pandemie-Auswirkungen in Bezug auf die Teilnehmerzahl wohlgesinnt auf diesen Teamkongress zurück. In diesem Jahr konnten auf St. Chrischona weniger komplette Teams willkommen geheissen werden als in vorigen Jahren. Erfreulicherweise waren aber einige Teams in einzelnen Online-Fenstern in einer hybriden Form mit von der Partie und haben so ihre Teamretraite gestaltet. 

 

Davon abgesehen ist es sehr ermutigend, wie der Raum für Begegnungen, Austausch und Miteinander mit gleichgesinnten Leiterinnen und Leitern von den Teams genutzt wurde. Der nächste Newleaders-Kongress findet vom 19.-20. November 2022 statt. 

 

Für weitere Informationen dient die Webseite: https://newleaders.ch/