No one left behind – hören. beten. handeln.

Das Schicksal jener Menschen, die aktuell besonders leiden und deren Stimme kaum gehört wird, bewegt uns. Daher laden die SEA und verschiedene ihrer Arbeitsgemeinschaften zu Gebetsabenden via Zoom ein, um Betroffenen zuzuhören, gemeinsam für sie zu beten und darüber nachzudenken, was man praktisch für sie tun kann. Zu Wort kommen sollen Menschen aus unserer Mitte. Abgeschlossen wird die Aktion mit einem nationalen Gebetsanlass «Gemeinsam beten» am Pfingstmontag, 24. Mai 2021.  

Wir stehen virtuell zusammen und stärken im Gebet unsere Hoffnung.  

Am 19. April, 20:00 Uhr,  sind die jungen Menschen in unserem Land im Fokus. Wir wollen sie zu Wort kommen lassen und anschliessend mit der jungen Generation beten. Wir von der Jugendallianz laden dich herzlich ein, an diesem Abend mit dabei zu sein. Denn wir wollen Paulus beim Wort nehmen, wenn er sagt: „So sprecht euch gegenseitig ermutigende Worte zu. Steht zusammen und stärkt die Hoffnung, vergesst niemanden, lasst niemanden zurück. […].“  No one left behind. (In 1. Thessalonicher 5,11; Nach der Übersetzung „The Message“). 

 

Weitere Infos zu no one left behind inkl Zoom-Link findest du hier