Wenn Jugendliche und junge Erwachsene Zweifel am christlichen Glauben und entsprechende Fragen haben, fehlt ihnen oft ein Gegenüber, welches ihre Glaubensfragen ernst nimmt und mit ihnen darüber spricht und diskutiert. Werden solche Zweifel und Fragen als schlecht abgetan, kann der Schuss nach hinten losgehen und der Fragesteller distanziert sich vom christlichen Glauben.

 

An der zweiten Ausgabe des «MEHRGRUND»-Tags, welcher am 18. Januar 2020 in Zürich stattfand, hatten Fragen und Zweifel Platz. Gerade durch das Ernstnehmen dieser Fragen soll der Glaube gestärkt werden. Über 200 Jugendliche besuchten den Anlass in Zürich und machten begeistert mit. Die heissen Glaubensfragen wurden in Workshops, Interviews, Vorträge und persönliche Gespräche vertieft. Zentral für Mehgrund ist das Q&A (Question and Answer), an welchem sich Referentinnen den Fragen der Teilnehmenden stellen. Ruedi Josuran moderierte gekonnt durch ein Interview mit einer Wissenschaftlerin und einem Wissenschaftler und Workshops zu aktuellen Themen gaben die Möglichkeit, individuell zu vertiefen. Der Tag war dicht und voll. Aber gerade dieses direkte Zugehen auf wesentliche Fragen scheinen die Teilnehmenden zu schätzen.

 

Die Jugendallianz war aktiv am Aufbau von Mehrgrund mitbeteiligt. Der Jugendbeauftragte Andi Bachmann-Roth zieht ein überaus positives Fazit. Mehrgrund schliesst eine wichtige Lücke für Jugendliche mit Glaubensfragen. Im Team konnte in den vergangenen Jahren eine gute Gesprächskultur und handfeste apologetische Kompetenzen eingeübt werden. Nach dem sehr gut besuchten Mehrgrund-Tag 2020 ist sich Andi sicher, dass sich der etablierte Event auch in Zukunft auf viel Interesse stossen wird. Für den SEA-Jugendbeauftragten war dies der letzte Mehrgrund-Event, da er sich am Sommer neuen Aufgaben widmet.

 

Der MEHRGRUND-Tag ist ein Projekt der VBG in Zusammenarbeit mit dem Zacharias Institut für Wissenschaft, Kultur und Glaube, der Jugendallianz Schweiz, der Nachwuchsförderung Theologie der Reformierten Landeskirche, der Jugendarbeit der evangelischen Landeskirche Thurgau und Life Channel.

 

Radio lifechannel hat Teile des Mehrgrund-Tages aufgezeichnet. Hier kannst du es nachhören.